Von der Mobility zur Hypermobility

Mit der Weltanschauung unterwegs auf der Messe Hypermotion in Frankfurt am Main

Der Begriff Hypermotion und seine Umsetzung in einem neuen Messeformat.  

Die Vorsilbe hyper bedeutet in der griechischen Ursprungsbedeutung über und kann so gleichzeitig eine besonders starke Ausprägung beschreiben oder einen Oberbegriff markieren.

Der Hyperraum ist eigentlich ein mathematisches Konzept für geometrische Räume mit mehr als drei Dimensionen. Er steht besonders in der Science Fiction, aber auch generell in Kunst und Literatur für eine alternative Welt jenseits der uns bekannten physikalischen Gesetze oder eine undurchschaubare, höhere Dimension.

Einer der interessantesten Kunden: Airsensa. Einen Sensor für die Luftmessung bauen, das kann jeder. Die Daten auf einer Blockchain sichern, damit sie mittels einer Datenbrille geschuetzt visualisiert werden können, vor Ort. Auf der Strasse, im eigenen Wohnbezirk. Im Garten und im Kurort. Man kann dann auch gute luft sichtbar machen. Und erlebt vielleicht eine Überraschung. Über all das habe ich mit dem CEO von Airsensa auf der Hypermotion gesprochen. 

Pioniere zeigen anderen Pionieren in der Mobilität Möglichkeiten und Grenzen auf. Sie stellen etwas vor, was fährt. Wie dieses autonome Fahrzeug von RINSPEED Gründer Frank Rinderknecht. 


Hypermotion ist der Supermario unter den Mobilitätsmessen: "The power to change motion and move in any way."

Hypermotion bezeichnet im Computerspiel „ Super Mario“  eine spannende programmierte Funktion der Spielfiguren :

Hypermotion ist bewährtes zukunftsfähiges machen. Durch Aufbruch in neue Geschäftsfelder und das Design neuer Dienstleistungen.

Digitalisierung und Dekarbonisierung sind Die Motoren hinter dem radikalen Wandel der Logistik- und Mobilitätsbranche. Mit rasantem Tempo entstehen immer neue, vernetzte, integrierte und multimodale Systeme und Lösungen. Um diese Veränderungen abzubilden und ihre Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft zu diskutieren, hat die Messe Frankfurt die Hypermotion ins Leben gerufen. Zu den Ausstellern der Hypermotion gehören etablierte Unternehmen aus der Verkehrs- und Logistikbranche genauso wie mittelständische und kleine Unternehmen wie Start-ups und Mobilitätspioniere.

Damit schließt die Messe Frankfurt im Geschäftsbereich Mobility & Logistics eine Lücke im nationalen und internationalen Messemarkt: Es entsteht eine eigenständige Plattform für die digitale Transformation im Verkehrsbereich als übergeordnetes Leitthema.

Hightech und biologischer Espresso. Von einem Elektroauto mit Kaffeemaschinenfunktion hergestellt und in der Messe mittendrin serviert.

Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt:

 „Die aktuelle Branchenentwicklung zeigt, dass Grenzen zwischen Logistik, Mobilität, Infrastruktur, Verkehr und Transport überwunden werden müssen. Vor diesem Hintergrund wagt die Messe Frankfurt ein völlig neues Veranstaltungsformat. Einen Mix aus Ausstellung, Konferenzen, Pitches, Talks und Hackathon. Neue Geschäftsmodelle stehen im Fokus und der Austausch und die Vernetzung aller Teilnehmer.“


Hier ist der Link zum Bericht